Post Format

Rückspiegel: Aufwärtstrend: Wachstum im Onlinehandel und Zunahme bei der mobilen Internetnutzung, Nächste Runde: Streit zwischen Google und Facebook

Einzelhandel macht 10% des Umsatzes über E-Commerce

Der Wachstumstrend im Onlinehandel setzt sich fort. Das Ergab eine Studie des eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein. 2010 hat der Anteil des Onlinehandels am gesamten Einzelhandelsumsatz (392 Milliarden €) um 18 Prozent auf 18,3 Milliarden zugenommen. Das entspricht einem Anteil von 4,7 Prozent. Lässt man den Food-Bereich (der sich schlecht für den Onlinehandel eignet) allerdings außen vor, wurden 8,6 Prozent online erwirtschaftet. Das Umsatzvolumen im Non-Food-Bereich betrug 2010 211 Milliarden €. Für dieses Jahr prognostizieren die Wissenschaftler einen Anteil von über zehn Prozent. Bis 2020 sollen sogar 20 Prozent erreicht werden.
Die Gründe für den Anstieg könnt ihr hier nachlesen.

Anteil der mobilen Internetnutzung steigt um fast 80 Prozent

Im vergangenen Jahr nutzten 16 Prozent der deutschen Internetnutzer ihr Handy, um online zu gehen. Gegenüber dem Vorjahr 2009 (9%) bedeutet das einen Zuwachs um 78 Prozent. Laut der Studie des Statistischen Bundesamtes nutzen vor allem die 25- bis 34-jährigen das mobile Internet, gefolgt von den 16- bis 24-jährigen.

Wer sich über die Entwicklung des mobilen SEM schlau machen will, sollte hier weiterlesen.

Keine Google-Ads mehr auf Facebook

Programmierer, die Apps für Facebook bereitstellen, dürfen künftig keine Google-Ads mehr verwenden. Letzte Woche hat Facebook eine offizielle Liste mit erlaubten Werbedienstleistern veröffentlicht. Google ist nicht dabei. Offiziell wird dies damit begründet, dass Google bislang Facebook’s Plattformregeln nicht unterzeichnet hat. Darin müssen sich die Werbedienstleister unter anderem dazu verpflichten, niemals Facebook-Nutzerdaten zu verwenden. Warum Google noch nicht unterschrieben hat, ist bisher nicht bekannt. Mehr Infos dazu und zur Entwicklung des Streits gibt es hier.

Author: 

One comment

  1. andy:: Kreditkarte zu haben is eigentlich immer von Vorteil. Kannst damit auch supecleirht im Ausland und fcberhaupt bei Internet-Sachen einkaufen.Und von Amazon gibts ja auchnoch doppelte Punkte -> im Wert von 500€ was bei amazon bestellen -> 1000 Bonuspunkte -> 10€ Gutschein

Leave a Reply