Archiv für Juli 2011

Google +1 Fakes, Google startet Page Speed Service, Facebook führt Business Guide ein

Freitag, 29. Juli 2011

Websites verkaufen Google +1 Klicks

 

So wirbt Plussem mit Verkäufen von Google +1 Klicks. Auf der Homepage werden Pakete zu 50 Klicks für $19,99, zu 250 für $69,99 und 2000 Klicks für $359,99 angeboten. Plussem versucht damit, den Einfluss von Google +1 Klicks positiv für seine zahlenden Kunden zu nutzen. Betrachtet man nun die Anstrengungen, die Google mit dem Google PlusOne und der Einbindung in Google+ gemacht hat, kann man davon ausgehen, dass Google sich das nicht gefallen lässt. Fraglich ist allerdings, wie Google dagegen vorgehen will. Zum weiterlesen hier klicken.

 

Google Page Speed Service

Ladezeiten einer Website sind schon länger ein Ranking-Signal. Daher hat Google bereits in der Vergangenheit Tools entwickelt, welche bei der Optimierung der Ladezeiten behilflich waren. Dazu zählt der Site Speed Report in Google Analytics, der Page Speed (Plug-in für Chrome) und Page Speed Labs via API. Continue reading “Google +1 Fakes, Google startet Page Speed Service, Facebook führt Business Guide ein” »

Anzeigenleistung nach Position: Oben top, seitlich flop!

Freitag, 29. Juli 2011

Bis vor kurzem konnte man in AdWords nur herausfinden, auf welcher durchschnittlichen Position Anzeigen geschaltet werden. Das Problem liegt darin, dass die durchschnittliche Position keine Aussage darüber zulässt, ob eine Anzeige auf einer der drei Top-Positionen geschaltet wurde oder an der rechten Seite. Postion 1 heißt also nur, dass eine Anzeige an erster Stelle gelistet wurde, verschleiert aber, ob die erste Anzeige ganz oben geschaltet oder auch auf der rechten Seite geschaltet wurde. Dieses Phänomen wurde vor einiger Zeit bereits von Hal Varian erläutert.

Seit einigen Tagen gibt es nun die Möglichkeit, die Anzeigenleistung genauer zu betrachten – segmentiert nach Top-Position vs. seitliche Position. Continue reading “Anzeigenleistung nach Position: Oben top, seitlich flop!” »

From Russia with Dough [Yandex], die Suche nach dem Workaround [Facebook] und Ads to Remember [Google]?

Mittwoch, 27. Juli 2011

From Russia with Dough – Neben Google tut sich was. Die russische Suchmaschine Yandex hat ihre Kriegskasse aufgestockt und wirft nicht nur ein Auge auf eine Verbesserung der eigenen Search-Technologie, sondern blickt auch auf den westlichen Markt. Wir sind ebenso gespannt wie die Redakteure von SearchEngineLand.com.

Facebook sucht den Workaround – Auch für Palo Alto wird es Zeit Geld zu verdienen. Und das soll an Apple und Google vorbei auf mobilen Geräten passieren. Wir wünschen denjenigen, die sich mobil ein FarmVille-Häuschen bauen wollen vorab schon einmal viel Spaß mit den kommenden Shoppingmöglichkeiten. Was sich im Detail bei den mobilen Facebook-Credits angedacht ist weiss TechCrunch.com.

Ads to Remember – Mobile Search werden laut einer Eyetracking-Studie von Google Deutschland stärker wahrgenommen als stationäre Anzeigen und erreichen den vierfachen Recall von Ads auf „stationären“ SERPS. Allerdings werden sie auf Mobilgeräten deutlich kürzer betrachtet. Die Frage ist nur, ob ein Sample von 90 Probanden ausreicht um die laufenden Ads ansprechend der Erkenntnisse umzuoptimieren. Mehr hierzu auf InternetWorld.de.

 

Facebook vs. Google: Der Kampf um den Werbe-Thron

Dienstag, 26. Juli 2011

Vom Vergleich zwischen Facebook und Google – bzw. Google+ – ist dieser Tage oft zu lesen. Offiziell geht es um die Vormachtstellung im Bereich der sozialen Medien. Doch in Wahrheit steckt immer das Gleiche dahinter: Geld, und zwar speziell durch Werbung. Beide Firmen leben von ihren Werbeeinnahmen. Hier hat Google aktuell sicherlich die Nase vorne, da es durch seine kontext–getriebenen Werbeanzeigen auf der eigenen Suchmaschine noch mehr Umsatz verbuchen kann als Facebook mit den Plattform–internen Werbemöglichkeiten.

Facebook arbeitet eifrig daran, diesen Zustand zu ändern. Auf der weltweit beliebtesten Social Media Plattform mit weltweit mehr als 750 Millionen aktiven Nutzern – davon knapp 20 Millionen in Deutschland – ist das Schalten von Werbung aufgrund der Nutzerzahlen für Unternehmer schon jetzt überaus attraktiv. Facebook plagt dabei das gleiche Problem wie Google: Der Platz für Werbeanziegen auf den eigenen Seiten ist limitiert. Wachstum kann also entweder durch höhere CPCs (mehr Wettbewerb) oder durch mehr User erzielt werden. Beides stößt jedoch früher oder später an  Grenzen. Aus genau diesem Grund hat Google schon vor Jahren begonnen, seine Werbung im Content-Bereich zu forcieren – also abseits der eigenen Webseiten. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Facebook die eigene Plattform verlässt und beginnen wird, im Web Content–basiert zu werben. Hier könnte Facebook Google den Rang ablaufen, denn der große Vorteil von Facebook–Advertising liegt im Targeting: Man kann aufgrund der Nutzerdaten seine Zielgruppe bis ins kleinste Detail festlegen und ansprechen. Dies bedeutet wiederum eine höhere Klick– und Kaufwahrscheinlichkeit, sodass Facebook seinen Publishern eine höhere Vergütung zahlen kann als Google im AdSense-Programm.

Es wundert daher nicht, dass Google abermals versucht, mit einer sozialen Plattform Fuß zu fassen. Google+ muss sich gegen Facebook durchsetzen oder zumindest ähnlich stark werden, um selbst die Möglichkeit zu haben, Content–basiert werben zu können. Schaffen Sie dies nicht, wird Facebook den Kampf mittelfristige gewinnen und Google vom Werbe-Thron stoßen.

Facebook & AdWords: Eyeball um Eyeball, Zahl um Zahl?

Sonntag, 24. Juli 2011

Wie die IWB dieser Tage berichtete wird, laut dem „Global Digital Marketing Performance Report“  nun auch auf Facebook das Inventar knapper, was zu einer Steigerung der CpCs um satte 22% gegenüber dem ersten Quartal geführt hat – ein Verteuerungstrend, der wohl auch weiterhin anhalten wird, wenn vor allem die Finanzwirtschaft, der Handel und Automobilbereich das Inventar mit der Brechstange erobern wollen und bereits jeden vierten Werbedollar in Facebook investieren.

Diese „üblichen Verdächtigen“sind es auch bei Google AdWords, die, in Erwartung hoher Customer Lifetime Values und satten Gewinnspannen, sich ihre Klicks am meisten kosten lassen. Laut Techcrunch.com sind es vor allem die Keyword-Kategorien Versicherungen, Kreditwesen und Hypotheken die, wie die folgende Grafik zeigt, die sich das Spitzenfeld von Goolge’s Lieblingkunden aufteilen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7-stellige Kapitalspritze für crealytics

Montag, 18. Juli 2011

Vor ein paar Jahren hat alles mit einer Idee angefangen: Profit Driven Search Marketing. Kurze Zeit später bekamen Christof und ich – noch vor Gründung von crealytics – den Zuschlag für ein EXIST-Gründerstipendium. Schnell wurden wir zu einem der großen SEM-Affiliates für den US-Schuhversender. Dabei entwickelte sich langsam eine Idee, wie sich Keywords in Google-AdWords grundlegend anders organisieren lassen als heute üblich und vom AdWords-System vorgesehen. Mit dieser Idee im Gepäck Continue reading “7-stellige Kapitalspritze für crealytics” »

Jetzt AdWords-Anzeigen zielgenau auf Tablets targeten

Donnerstag, 14. Juli 2011

Tablet+Ausrichtung

Endlich ist es soweit. Die langerwartete Adwords-Applikation, nämlich das zielgenaue targeten von AdWords Bild-und Textanzeigen auf mobile Endgeräte ist nun möglich. Dieser Link zeigt Euch wie’s geht. Continue reading “Jetzt AdWords-Anzeigen zielgenau auf Tablets targeten” »

Intermediärer Handel, Telefontracking, Online-Werbeausgaben in den USA

Donnerstag, 07. Juli 2011

Intermediärer Handel

Die “Sempora-Handelsstudie 2011” unterstreicht das Fehlen von intermediären Geschäftsmodellen am Markt, obwohl viele Verbraucher, laut der Studie, derartigen Geschäftsmodellen großen Zuspruch zollen würden. Intermediärer Handel soll die Welt der Online-Shops mit der des traditonellen, stationären Handels verbinden. Der Kunde soll dadurch an Komfort und nicht zuletzt an Sicherheit gewinnen. Continue reading “Intermediärer Handel, Telefontracking, Online-Werbeausgaben in den USA” »

Neuerungen bei Google, Microsoft Advertising Exchange

Samstag, 02. Juli 2011

1. Neuerungen bei Google

Die letzten Tage hat uns Google mit dem neuen +1 Button und Änderungen an der Optik der SERP beglückt.

Hier möchte ich auf die letzten Beiträger meiner Kollegen und den RKG Blogverweisen:

Erste Zahlen zu Änderungen der Google-Oberfläch

+1 | Google gefällt dies

Google Plusbox Results

Außerdem gibt es auch Continue reading “Neuerungen bei Google, Microsoft Advertising Exchange” »