Verkaufsschlager: 16,7 Mio. verkaufte Tablets in Quartal 3 (Statistik)

Als am 3. April 2010 das Apple iPad erstmals im Laden zu haben waren, gab es noch große Skepsis: Ein etwas größeres Smartphone, das alles kann außer telefonieren? Kurz darauf war bereits klar: Tablet PCs sind der Renner.

Quelle: ICD, Eurodroid, digital-stats, teleco.com.br

Die weltweiten Verkaufszahlen von Q2 auf Q3 2011 sind nochmal deutlich angestiegen (von 14,0 auf 16,7 Mio Geräte). Mit dem Weihnachtsgeschäft in Q4 wird der Forecast von 53,4 Mio für 2011 wohl noch übertroffen werden. Und dafür ist nicht nur Apple’s iPad verantwortlich:

Schaut man heute auf den Markt, so findet man eine Unzahl von Tablet PCs in allen Preisklassen: vom Odys Loox für nur 100€ – dem optimalen Weihnachtsgeschenk für Kinder und Jugendliche – bis hin zum ASUS Eee Pad Transformer, das mit ansteckbarer Tastatur schon fast ein vollwertiger Laptop-Ersatz ist. Samsung, Sony, Toshiba, Blackberry – viele große Namen tummeln sich unter den Herstellern. Sie alle setzen dabei auf Googles Android 3 (Spitzname Honeycomb).

Auch im Online Marketing heißt es da: Umdenken. Das Schatten-Dasein der Tablets nähert sich dem Ende. Bereits heute können separate Werbekampagnen den Aufwand Wert sein und auch nach Abzug der Kosten für den zusätzlichen Arbeitsaufwand durchaus lohnenswert sein.

Siehe auch: Lohnt sich Mobile? Vergleich der Performance von Desktop-PC’s zu Smartphones und Tablets

Tags: , , , , , ,

4 Antworten zu “Verkaufsschlager: 16,7 Mio. verkaufte Tablets in Quartal 3 (Statistik)”

  1. Dennoch liegen die Verkaufszahlen des Apple iPads im Quartal 3 bei 9,3 Millionen Stück. Also mehr als die Hälfte der verkauften Tablets in Q3 waren Apple iPads. Die Fallobstkonkurenz holt zwar auf, aber aufgrund der Herstellervielzahl sind sie im Vergleich zum Marktführer doch nur “kleine” Birnenkerne. ;)

    Die kursierende Prognose, dass die Verkaufszahlen des iPads im Quartal 4 um 25% sinken werden, könnte den Mitbewerbern eine “echte” Chance für eine Aufholjagd bieten.

    Wir werden sehen wie sich der Markt im Weihnachtsgeschäft entwickelt. :)

    Schöne Grüße
    Christian

    P.S.: Diese Antwort wurde auf einem iPad 2 geschrieben. :)

  2. AMeyer sagt:

    Hi Christian,

    danke für die Ergänzung. Ich bin auch mal gespannt, wie schnell die Mitbewerber von Apple hier punkten können. Dass Apple diese Konkurrenz schaden wird, glaube ich übrigens nicht. Apple hat einen festen Kundenkreis, der inzwischen richtig groß geworden ist.

    Ich habe keine Ahnung, welche Zahlen hier realistisch sind, aber ich habe den Eindruck, dass Apple sehr stark polarisiert. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass von der technik-affinen Zielgruppe der Tablets 80% entweder Apple-Liebhaber oder Apple-Kritiker sind und sich nur für 20% überhaupt ernsthaft die Frage stellt, ob es ein iPad oder ein Konkurrenzprodukt sein soll…

  3. Erich sagt:

    Ich bin mal gespannt wie sich der aktuelle Test von Stiftung Warentest auf die Verkaufszahlen auswirkt: http://www.rtbmarkt.de/
    Samsung könnte einen Schub bekommen

Hinterlasse eine Antwort