Archiv für April 2012

crealytics ist Top Company auf kununu.com

Freitag, 27. April 2012

crealytics wurde von seinen Angestellten auf dem Bewertungsportal kununu.com mit 4,28 von 5 möglichen Punkten bewertet und erhält dafür die Auszeichnung Top Company. Wir freuen uns natürlich, dass sich unsere Mitarbeiter so wohl fühlen und hoffen, dass wir dieses Level stets halten und die Erwartungen in uns erfüllen können.

 

 

Seit wenigen Tagen gibt es auf kununu.com zudem ein vollständiges Profil von crealytics zu sehen. Was bedeutet das für Außenstehende und potenzielle Bewerber?

Ab sofort findet ihr neben den Bewertungen bestehender Mitarbeiter und Bewerber (Gesamtnote: 4,28 von 5 Punkten), die den Prozess bereits durchlaufen haben, auch Informationen zum Arbeitgeber crealytics. Wer sind wir, wen suchen wir und was bieten wir? Diese Fragen werden im Arbeitgeberprofil detailliert beantwortet. Daneben gibt es ausführliche Bewerbungstipps sowie Infos zu den Benefits bei crealytics und unseren beiden Standorten in Passau und Berlin.

Zudem gibt es einige Bilder, die den Arbeitsalltag bei crealytics visuell darstellen sollen. Auch wenn zuerst der Eindruck entstehen könnte, wir würden nur Ausflüge machen, so wird bei uns tatsächlich auch hart und mit viel Leidenschaft gearbeitet!

Wir bei crealytics sind zwar ein schnell wachsender, aber dennoch eingefleischter Haufen an kreativen Köpfen, die mit Passion und Willen an einer gemeinsamen Sache arbeiten!

In diesem Sinne ein heiteres und entspanntes Wochenende!

 

Legacy Code Retreat @ crealytics

Dienstag, 24. April 2012

Wie bekommt man alten, schlecht dokumentierten und unstrukturierten Programmcode in den Griff? Wir von Crealytics hosteten und unterstützten gemeinsam mit Nokia und adesso ein “ Legacy Code Retreat”, um sich genau diesem Problem zu widmen.

Am Samstag, dem 14. April, trafen sich ca. 20 Softwareentwickler um 8:30 Uhr in unserem neuen Büro in Berlin-Kreuzberg. Anstrengend früh, aber wer Softwareentwicklung ernst meint, macht sich auch auch zu so einer Zeit auf den Weg. Kleines Frühstück – kräftiger Kaffee und los ging’s.

 

 

Drei Runden a 45 Minuten, in denen die Entwickler in Zweierteams in wechselnder Besetzung den vorgegebenen Code – ein simuliertes Würfel- und Ratespiel – attackierten, Tests schrieben und gehörig aufräumten. Dabei waren alle gängigen Programmiersprachen wie Ruby, Scala, PHP, Python und Java vertreten. Zwischen den Runden gab es kurze Feedbackrunden, um sich über die getane Arbeit auszutauschen. Nach einem Mitagessen im Hasir folgten drei weitere Runden, wobei wir alle eine Menge Spaß hatten und viel voneinander gelernt haben.

 

 

Über die Anmeldungen zum Event konnten wir zudem noch 100€ Spenden sammeln, die über betterplace.de einem guten Zweck zufließen. Aufgrund des großartigen Erfolgs planen wir für Juni das nächste Code Retreat. Watch this space!