Archiv für August 2012

Nayoki: Bessere AdWords-Performance dank camato

Dienstag, 28. August 2012

Heutzutage gibt es im SEA Tools für Bid Management, zur automatisierten Kampagnenerstellung aus Produktdaten, Tracking oder Conversion Attribution. Zuletzt kamen immer stärker Tools auf, die sich mit der Strukturierung und Automatisierung von Kampagnen beschäftigen. Dabei steht das Problem im Mittelpunkt, das AdWords-Anwender große Mengen von Keywords, Anzeigen und Ziel-URLs per Hand in Excel abarbeiten zu müssen.

crealytics entwickelt seit 2008 die SaaS camato, die es seinen Nutzern ermöglicht Suchbegriffe anhand verschiedener Dimensionen wie z.B. Marke, Produktkategorie, Geschlecht oder Farbe in homogenen Gruppen zusammenzufassen, die optimalen Anzeigen zu erstellen und die idealen Landing Pages zu finden.

Lesen Sie auf lead-digital.de welche Ergebnisse Nayoki, die Online Marketing-Einheit von arvate eCommerce, mit Hilfe von camato erzielen konnte!

 

SEA-Strategie: Online Pure Player auf neuen Wegen

Mittwoch, 22. August 2012

Unser Gründer Andreas Reiffen hat sich die Frage gestellt, ob SEA mit den heutigen KPIs wie CPO, KUR oder ROI nachhaltig sein kann und kam zu dem Fazit, dass dem nicht so ist. Ein einfaches Beispiel zeigt, wie viel besser und profitabler man arbeiten kann, wenn man sich am Gewinn messen lässt und CPO & Co. zunächst vernachlässigt.

Den ganzen Artikel gibt es auf lead-digital.de zu lesen!

Was denkt ihr?

 

5 Tipps für die richtige Kampagnenstruktur in AdWords!

Montag, 06. August 2012

Oftmals unterschätzt, aber immens wichtig: die richtige Kampagnenstruktur. Denn eine feingranulare Kampagnenstruktur ist die Grundvoraussetzung für performante Anzeigen und leistungsstärkere Kampagnen. Anzeigen, die auf einer sauberen Struktur basieren, erzielen höhere Klickraten, verbessern die Kampagnenqualität und senken dadurch die Kosten.

Heute stellen wir Ihnen 5 Tipps vor, wie man seine Kampagnen optimal strukturiert und was dabei zu beachten ist.

Continue reading “5 Tipps für die richtige Kampagnenstruktur in AdWords!” »

Google Analytics im PDSM

Freitag, 03. August 2012

von Gerrit Phil Baumann & @veitthomas

Wir haben die aktuelle Version von Google Analytics (G.A) aus der Perspektive eines SEA-Campaign-Managers unter die Lupe genommen. Klar wurde, dass G.A. inzwischen ein überaus komplexes Tool geworden ist. Für Campaign Manager im Profit-Driven PPC-Kontext, die an harten KPIs gemessen werden und seltener an Micro-Conversions, stellt sich aber die Frage nach den eigentlichen Top-Features von Google Analytics für das PDSM (Profit-Driven Search Marketing).
In mehreren Blog-Posts werden wir Euch diese Features präsentieren.

Hier eine Übersicht der G.A-Themen, die ihr auf dem Plan haben solltet:

  1.  Anlegen eines personalisierten Dashboards mit Alerts: Bouncerate und Ladezeiten der Top-Landingpages
  2.   Geografische Umsatzdarstellung
  3. Visualiserungs-Highlights – Funneldarstellung des Checkout-Prozesses und Visitor-Flowchart
  4. Conversion-Rate-Analyse auf verschiedenen Endgeräten
  5. Internal-Site-Search als Keyword-Quelle

Im nächsten Beitrag werden wir mit Euch ein Dashboard und Alerts anlegen. Für alle Ungeduldigen hier der Link zum offiziellen youtube-Channel.