Mit ‘Sitelinks’ getaggte Artikel

Neue Gebotsstrategie für Topbereiche und Legacy Sitelinks in Enhanced Campaigns

Donnerstag, 23. Mai 2013

Google wird Anfang Juni vier flexible Gebotsstrategien für die Enhanced Campaigns einführen. Neben den schon bekannten Strategien Klick-Maximierung, Ziel-CPA oder CPC Optimierung nach Conversions, ist die Ansteuerung von Top-Bereichen bzw. einer Position auf der ersten Seite eine grundlegend neue Strategie:

Target search page location: Automatically tries to get your ads to the top of the page, or onto the first page of search results

Der AdWords Editor wurde dementsprechend aktualisiert. Leider gibt es aber immer noch keine Möglichkeit, Enhanced Sitelinks, die in der Weboberfläche erstellt wurden, im Editor zu bearbeiten. Laut einem Kommentar auf Search Engine Land kann man jedoch die alten Legacy Sitelinks in Enhanced Campaigns bis September weiterbenutzen.

 

Kennen Sie das Werbechancen-Tab in AdWords?

Freitag, 09. März 2012

Von vielen AdWords-Usern relativ unbeachtet ist das Werbechancen-Tab, wodurch schnelle Perfomance-Steigerungen erreicht werden können.

Falls Ihre Kampagne berechtigt ist Sitelinks zu schalten und Sie das noch nicht in Erwägung gezogen haben, dann sollten Sie schleunigst ihre Sitelinks uploaden, sonst können wertvolle Klicks verloren gehen.

Dies ist übrigens ein neuer Punkt im Werbechancen-Tab.
Für den Fall, dass Ihre Kampagne gut performen, aber dennoch keine Sitelinks besitzt, können Sie hier potentielle und vor allem personalisierte Schätzungen für zusätzliche Klicks in Ihrer Kampagne erfahren.

Mehr dazu im AdWords Hilfe Center.

Google stellt verbesserte Sitelinks für AdWords vor

Mittwoch, 15. Februar 2012

Seit November 2009 bietet Google die sogenannten Ad Sitelinks an:

Mit Ad Sitelinks lässt sich der Wert bestehender AdWords-Anzeigen erhöhen, indem Links zu spezifischem und relevantem Content auf Unterseiten Ihrer Website bereitgestellt werden. Mit Ad Sitelinks werden die Nutzer nicht einfach alle auf dieselbe Zielseite geleitet, sondern können aus bis zu vier zusätzlichen Ziel-URLs auswählen.

Es hat sich recht schnell gezeigt, dass diese Sitelinks, die nur in der besten Anzeige vorkommen, zu einer Performance-Verbesserung führten: Im Schnitt haben Anzeigen mit Sitelinks eine 30% höhere Klickrate. Grund hierfür ist, dass der Suchende mehr Optionen innerhalb der Anzeige hat. Neben der eigentlichen Information gibt es dort relevante Links zur Webseite oder Verweise auf Gutscheine, Rabattaktionen oder Sonderangebote.

Google hat nun eine Erweiterung zu den bekannten Sitelinks in AdWords Anzeigen veröffentlicht. Bisher konnten maximal 10 Sitelinks pro Anzeige mit je maximal 35 Zeichen angebucht werden:

 

Quelle: www.adwords.blogspot.com

 

Hat man aktive Anzeigen in seinem AdWords Konto, die einen Bezug zu den Sitelinks der ursprünglichen Anzeige haben (z.B. Übereinstimmung von Textteilen der Headline oder Description Lines mit den Texten der Sitelinks), werden die Anzeigentexte fortan in die Sitelinks integriert. Hat man z.B. folgende vier Anzeigen in seinem Konto:

 

Quelle: www.adwords.blogspot.com

 

kann zukünftig folgende Anzeige als Top Ad in den Suchergebnissen gezeigt werden:

 

Quelle: www.adwords.blogspot.com

 

Voraussetzung ist, wie bereits erwähnt, das Bestehen von aktiven Anzeigen im Konto, die einen engen Bezug zur ursprünglichen Anzeige haben, sowie das Erscheinen der Anzeige oberhalb der Suchergebnisse! Erste Tests haben gezeigt, dass die Klickraten mit dem neuen Format im Vergleich zum alten Format signifikant höher sind.

 

 

Rückspiegel: Keyword Visualizer, Sitelinks, Location Based Ads & farbenfrohe Google Top Ads

Freitag, 30. Juli 2010

1. Keyword Eye – neue Visualisierungsmöglichkeit für Keywords

Das kostenlose Tool Keyword Eye bietet eine nette Abwechslung zu üblichen Keyword Tools: Die Ergbenisse kann man sich in 2D oder 3D in einer rotierenden Wolke darstellen lassen. Je nach Wettbewerbsdruck erscheinen die Keywords in rot, gelb oder grün. Continue reading “Rückspiegel: Keyword Visualizer, Sitelinks, Location Based Ads & farbenfrohe Google Top Ads” »