Mit ‘Tablets’ getaggte Artikel

Google Play, und wie Google damit Geld verdienen will

Montag, 12. März 2012

Bereits vor einer Woche stellte Google seine neue Plattform Google Play vor. Dabei handelt es sich um eine Verschmelzung des Android Markets mit Google Music und dem Google eBook-Store. Der Such-Riese möchte hierdurch vor allem den Nutzern von Android Smartphones und Tablets mehr Entertainment bieten, und gleichzeitig einen Angriff auf Apples App Store und iTunes starten. Über Google Play und die integrierte Cloud kann der Nutzer zukünftig von überall aus über das Web oder eine App auf zehntausende Songs, Filme und Apps zugreifen, und diese mit Freunden teilen. Das gesamte Service-Spektrum wird allerdings zunächst nur in den USA zur Verfügung stehen, in Deutschland wird Google Play vorerst nur Apps bereitstellen.

 

 

Obwohl die meisten Android Apps noch immer kostenlos sind, werden auch immer mehr kostenpflichtige und professionelle Anwendungen zum Download angeboten. Genau hier versucht Google anzusetzen und ein Stück vom Kuchen abzubekommen, denn Entwickler dürfen ausschließlich Google Wallet – Google’s eigenen Bezahlservice – als Zahlungsmethode angeben.

Zwar schreiben die Nutzungsbedingungen des Android Markets und von Google Play schon länger Google Wallet als Bezahlmethode für Inhalte vor, jedoch wurde die Durchführung bisher nur halbherzig kontrolliert. Dies soll sich jetzt ändern: wer sich nicht daran hält wird innerhalb von 30 Tagen aus Google Play verbannt. Für den deutschen Markt könnte diese Richtlinie erhebliche Folgen haben, setzt Google Wallet – im Gegensatz zu PayPal – doch eine Kreditkarte voraus. Jedoch ist eine Kreditkarte in Deutschland und Teilen Europas (noch) keine Selbstverständlichkeit – gerade beim jüngeren, App-affinen Zielpublikum.

Für Android Nutzer wird Google Play sicherlich eine Bereicherung darstellen und es wird spannend zu verfolgen, inwiefern Google seinem größten Konkurrenten Apple damit gefährlich werden kann.

 

Verkaufsschlager: 16,7 Mio. verkaufte Tablets in Quartal 3 (Statistik)

Dienstag, 22. November 2011

Als am 3. April 2010 das Apple iPad erstmals im Laden zu haben waren, gab es noch große Skepsis: Ein etwas größeres Smartphone, das alles kann außer telefonieren? Kurz darauf war bereits klar: Tablet PCs sind der Renner.

Quelle: ICD, Eurodroid, digital-stats, teleco.com.br

Die weltweiten Verkaufszahlen von Q2 auf Q3 2011 sind nochmal deutlich angestiegen (von 14,0 auf 16,7 Mio Geräte). Mit dem Weihnachtsgeschäft in Q4 wird der Forecast von 53,4 Mio für 2011 wohl noch übertroffen werden. Und dafür ist nicht nur Apple’s iPad verantwortlich:

Continue reading “Verkaufsschlager: 16,7 Mio. verkaufte Tablets in Quartal 3 (Statistik)” »